Seiteninhalt
30.05.2019

Ökostrom-Produktion auf der Jean-Clermont-Schule

Zwei neue moderne Photovoltaikanlagen versorgen seit Kurzem die Sachsenhausener Oberschule mit vor Ort produziertem Ökostrom aus Sonnenenergie. Den gewonnenen Strom der einen Anlage speist die Schule in das Oranienburger Stromnetz ein, die andere Anlage steht für den Eigenbedarf der Jean-Clermont-Schule zur Verfügung.

Das in enger Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den Stadtwerken Oranienburg realisierte Energieprojekt ist bereits das siebte Ökostromprojekt der kommunalen Projektgruppe »Energie und Stadt«.

Angetrieben von dem Ziel, den Ausbau erneuerbarer Energien in Oranienburg weiter vorantreiben, haben die Stadtverordneten dem Bau zugestimmt. Eine der neuen Anlagen ersetzt eine bereits 2009 errichtete Photovoltaik-Anlage, die 2017 aus Brandschutzgründen demontiert werden musste.

Die neue Anlage ermöglicht die Fortsetzung der Stromeinspeisung in das Oranienburger Netz. Die Stadt Oranienburg erhält dafür eine Einspeisevergütung nach dem EEG 2009 in Höhe von 43 ct/kWh. Die zweite Anlage wurde auf den Energiebedarf der Schule ausgerichtet und wird zukünftig einen großen Teil des Strombedarfs abdecken.

Mit dem gewählten Pachtmodell haben die Stadtwerke und die Stadt eine gute Kooperation vereinbart, bei dem die Stadtwerke die Planung und die Baukosten stemmen und die Stadt als Betreiber der Photovoltaik-Anlage von der reduzierten EEG-Umlage für den Eigenstromverbrauch profitiert.

 

Technische Details der neuen Photovoltaikanlagen

Auf der Dachfläche der Jean-Clermont-Schule sind für die Netzeinspeisung 48 Solarmodule mit einem Leistungswert von 12,96 kWp und für die Stromproduktion zum Eigenverbrauch 74 Module mit einem Leistungswert von

19,98 kWp installiert. Damit wird der Eigenbedarf der Schule zu 85 Prozent abgedeckt. Mit beiden Photovoltaik-Anlagen werden rund 20.000 kWh Ökostrom pro Jahr erzeugt. Die CO2-Einsparung beträgt ca. 20 Tonnen pro Jahr.

 

Langjährige Photovoltaik-Kompetenz bei Stadtwerken

Mit Anlagen zur Stromerzeugung haben die Stadt und die Stadtwerkebereits Dächer städtischer Gebäude in Schmachtenhagen, Germendorf, Friedrichsthal sowie der Comenius-Grundschule, der Havelschule und der Stadtbibliothek ausgerüstet. Die Jean-Clermont-Schule ist das jüngste Photovoltaikanlagen-Projekt der Projektgruppe mit einer Stromproduktion sowohl zum Eigenverbrauch als auch zur Netzeinspeisung.

 

Seite empfehlen: