Seiteninhalt
25.10.2018

B96 - Sanierungsarbeiten Anschlussstelle-Nord beginnen

Am Freitag, 26. Oktober beginnen die Böschungsarbeiten an der B96 in Sachsenhausen. An der Anschlussstelle-Nord hatte der Starkregen im Sommer des vergangenen Jahres große Teile der Böschung an der Umgehungsstraße gleich an mehreren Stellen regelrecht weggespült.   

Erhebliche Schäden weisen die südlichen Böschungen der L 191 auf. Die Straße ist seitdem nur einseitig befahrbar, eine Ampelanlage regelt den Verkehr. Jetzt werden die zerstörten Böschungen wieder hergestellt. Für die Arbeiten wird eine Dauer von ungefähr 6 Monaten veranschlagt, je nach Witterungsverhältnissen kann es zu Verzögerungen kommen.

Anschließend werden ebenfalls die durch den Starkregen Ende Juni 2017 untersspülten Bereiche der Brücke über den Ruppiner Kanal, der Anschlussstelle Oranienburg-Zentrum und Oranienburg-Süd saniert und alle Böschungen mit neuem Material aufgebaut. Neue Straßenabläufe für das Oberflächenwasser werden errichtet und die L 191 erhält in den Früjahrsferien 2019 auf Höhe der Anschlusssstelle Oranienburg eine neue Fahrbahndecke.

Die Sanierungsarbeiten führt der Landesbetrieb Straßenwesen Eberswalde durch. Es kommt zu Teilsperrungen und mit verkehrlichen Einschrenkungen muss gerechnet werden. 

   

Seite empfehlen: