Seiteninhalt

Landratswahl 2021

Die Wahl des Landrates / der Landrätin des Landkreises Oberhavel findet am 28.11.2021 in der Zeit von 08.00 bis 18.00 Uhr statt.

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag Deutscher im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes (Deutscher) oder Staatsangehöriger eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union (Unionsbürger) ist, das 16. Lebensjahr vollendet hat, im Wahlgebiet seinen ständigen Wohnsitz hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland hat. Zudem darf das Wahlrecht nicht infolge eines Richterspruchs in der Bundesrepublik Deutschland aberkannt sein.

Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens 07.11.2021 eine Wahlbenachrichtigung.

Sie können am Wahltag in Ihrem Urnenwahllokal wählen (siehe Wahlbenachrichtigung) oder Ihr Wahlrecht per Briefwahl ausüben. Briefwahlunterlagen erhalten Sie nur auf Antrag (ein Vordruck befindet sich bei der Wahlbenachrichtigung, ein Online-Formular weiter unten auf dieser Seite) bei Ihrer Wohnortgemeinde, also als Einwohner/in von Oranienburg bei der Stadtverwaltung.

>> Es werden noch Wahlhelfer/innen für die Landratswahl am 28.11.2021 gesucht
 

Bekanntmachungen des Kreiswahlleiters für die Wahl des Landrates

Die Bekanntmachungen des Kreiswahlleiters zur Wahl des Landrates des Landkreises Oberhavel finden Sie unter www.oberhavel.de/wahlen.

 

Briefwahl: Wahlschein beantragen

Wenn Sie durch Briefwahl wählen möchten, brauchen Sie einen Wahlschein. Diesen können Sie bei der Stadt Oranienburg als Ihrem Hauptwohnort

beantragen. Die Schriftform gilt auch durch Fax oder E-Mail als gewahrt. Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

Auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung, die bis zum 07.11.2021 bei den Wählenden sein wird, befindet sich bereits ein Vordruck, den Sie ausgefüllt zurücksenden können.

Der Antrag kann aber auch gestellt werden, bevor die Wahlbenachrichtigung zugestellt wurde. Folgende Angaben sind erforderlich:

  • Familienname,
  • Vornamen,
  • Geburtsdatum und
  • Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort).

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Eine Beantragung ist daher in diesem Fall nur persönlich oder schriftlich (nicht elektronisch!) möglich.

Wahlberechtigte mit Behinderungen können sich bei der Antragstellung von einer anderen Person helfen lassen.

Bitte beachten Sie, dass erst nach dem Stichtag für die Eintragung aller Wahlberechtigten in das Wählerverzeichnis und dem Vorliegen der Stimmzettel der Versand der Briefwahlunterlagen erfolgen kann.

 

Wahlergebnisse am Wahlabend ab 18 Uhr live verfolgen

Am Wahlabend können Sie auf der Seite des Landkreises Oberhavel die Wahlergebnisse für die Wahl des Landrates live verfolgen: