Seiteninhalt
25.11.2020

Aktuelles zum Coronavirus

Ab Montag, 2. November, trat die neue SARS-VoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg mit deutlich verschärften Kontaktbeschränkungen in Kraft.

Die neue Eindämmungsverordnung vom 30.10.2020 ist seit dem 2. November in Kraft, zunächst bis einschließlich zum 30. November. Sie finden Informationen rund um die neuen Regelungen sowie rund um die Corona-Pandemie auf der Website des Landkreises Oberhavel: www.oberhavel.de/corona.

Nachrichten und Informationen, die vornehmlich die Stadt Oranienburg – z. B. als Trägerin von sozialen Einrichtungen, Treffpunkten, Kitas und Grundschulen – betreffen, finden Sie auf dieser Seite.

 


Mit Stand vom Mittwoch, 25.11.2020 (12.00 Uhr), gibt es 358 bestätigte COVID19-Infektionen im Landkreis Oberhavel, 82 davon in Oranienburg.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Oberhavel liegt von Mittwoch, 25.11.2020, bei 102,9 (Quelle Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Brandenburg, 25.11.2020, 08.30 Uhr).

Quelle: Landkreis Oberhavel
Sie finden alle Informationen zum Thema Corona auf www.oberhavel.de


 
Erweiterung der Sprechzeiten der Telefonhotline

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen und dem damit verbunden erhöhten Anfrageaufkommen in der Telefonhotline des Landkreises werden die Sprechzeiten der Corona-Hotline noch einmal ausgeweitet. Freitags ist die Hotline damit zwei Stunden länger zu erreichen.

Das Infotelefon ist unter der Rufnummer 03301 601-3900 erreichbar, und zwar montags und mittwochs von 08.00 bis 15.00 Uhr, dienstags von 08.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags von 08.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 08.00 bis 15.00 Uhr.

Die Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes informieren hier zu allen Fragen rund um das Virus. Aufgrund eines erhöhten Anfrageaufkommens kann es zu längeren Wartezeiten oder vorübergehender Nichterreichbarkeit der Kolleginnen und Kollegen im Gesundheitsamt kommen. Bitte versuchen Sie es in diesen Fällen später nochmals oder schreiben Sie eine E-Mail an das Gesundheitsamt. Die E-Mail-Adresse lautet: ges.corona@oberhavel.de.

 
Hintergrundinformationen zu den Fallzahlen

In den vergangenen Tagen erreichten die Kreisverwaltung vermehrt Nachfragen, die Unterschiede in den vom Landkreis beziehungsweise vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Infektions- und Inzidenzzahlen zu erklären sind. Der Landkreis erklärt dazu:
Die vom Gesundheitsamt des Landkreises Oberhavel erhobenen Daten zum Coronageschehen im Landkreis werden täglich gegen Mittag an das Land Brandenburg gemeldet. Die Ergebnisse aller Brandenburger Gesundheitsämter werden am folgenden Tag vom Land bekanntgegeben. Von dort werden die gesammelten Zahlen an das RKI weitergegeben. Die Veröffentlichung auf den Seiten des RKI erfolgt daher mit etwas Zeitverzug, in der Regel sind das zwei bis drei Tage. Die aktuellsten Zahlen sind daher immer direkt unter www.oberhavel.de/corona zu finden.

 

Zahlreiche Veranstaltungen fallen im November aus

Angesichts der ab Montag, 02.11.2020, geltenden neuen Regelungen in Bezug auf Veranstaltungen, sind zahlreiche Veranstaltungen nicht mehr möglich. So hat die Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH (TKO) ihre Veranstaltungen im November abgesagt, auch die Kreismusikschule hat ihr für den 07.11.2020 in der Oranienburger Orangerie geplantes Konzert abgesagt. Ebenfalls abgesagt wurden die Veranstaltungen in der Stadtbibliothek  und im Schlossmuseum.

 
Quelle: Landkreis Oberhavel
Sie finden alle Informationen zum Thema Corona auf www.oberhavel.de

 


Nachrichten aus der Stadtverwaltung