Seiteninhalt
25.05.2020

Jetzt noch Vorschläge für den Ehrenpreis 2020 einreichen

Eine Stadt lebt vor allem von ihren Menschen und ihrer Beteiligung am gesellschaftlichen Zusammenleben. Ob Engagement für eine karitative Organisation, für den Umweltschutz oder für die nicht mehr so fitten Nachbarn – wer sich mit viel Einsatz dem Gemeinwohl verschreibt, soll belohnt werden. Deshalb honoriert der Bürgermeister besonderes bürgerschaftliches Engagement jährlich mit der Verleihung des Ehrenpreises.

Der Preis wird in drei Kategorien verliehen. Gewürdigt werden sowohl der Einsatz von Vereinen und Organisationen als auch jener von Projekten und Initiativen (zum Beispiel Bürgerinitiativen oder Selbsthilfegruppen) sowie die ehrenamtliche Arbeit von Einzelpersonen.

Vorschläge, wen der Bürgermeister in diesem Jahr für außergewöhnliches bürgerschaftliches Engagement auszeichnen soll, können ab sofort und noch bis zum 29. Mai 2020 eingereicht werden. Einzelpersonen dürfen sich allerdings nicht selbst vorschlagen und müssen sich seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen, regelmäßig und unentgeltlich in ihrer Freizeit engagieren. Um für die Verleihung berücksichtigt zu werden, muss das Engagement natürlich auch innerhalb des Stadtgebietes von Oranienburg ausgeführt werden.

Überreicht wird der Preis wieder im Rahmen des Oranienburger Stadtempfangs am 2. Oktober. Wem Bürgermeister Alexander Laesicke dann Dank und Gratulation ausspricht, hat sich hinsichtlich der Dauer und des Zeitaufwand seines Engagements sowie mit einem besonders hohem Nutzen für die Allgemeinheit gegen seine Mitbewerber durchgesetzt.

Um eine Einheitlichkeit und Vergleichbarkeit sicherzustellen, sollten die Vorschläge ausschließlich auf dem dafür vorgesehenen Formular eingereicht werden. Dies ist zu finden auf www.oranienburg.de/ehrenpreis. Auf Wunsch kann das Formular auch per Post zugesandt werden. Einfach anrufen!

Ansprechpartnerin in der Stadtverwaltung ist Nicole Döhler, erreichbar unter (03301) 600 6019 sowie doehler@oranienburg.de.