Seiteninhalt
04.06.2020

Oranienburger Stadtverwaltung wieder für den Publikumsverkehr geöffnet

Auch städtische Sporthallen öffnen ab dem 5.06. teilweise

Die Oranienburger Stadtverwaltung und ihre Fachämter sind nach ihrer coronabedingten Schließung seit Dienstag, den 2. Juni 2020, wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.

Bürgerinnen und Bürger können wieder die üblichen Sprechzeiten nutzen, um ihre Anliegen vor Ort zu klären. Bereits vereinbarte Termine können selbstverständlich wie geplant wahrgenommen werden.

Wichtig zu beachten: Zum Schutz vor Ansteckung sind alle Besucherinnen und Besucher verpflichtet, eine geeignete Mund-Nasen-Maske zu tragen. Des Weiteren gelten im gesamten Gebäude die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Besucher sind gebeten, die Stadtverwaltung möglichst allein aufzusuchen, innerhalb der Räume mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Besuchern sowie Verwaltungsmitarbeitern zu halten und sich die Hände beim Eintritt mit den im Eingangsbereich zur Verfügung gestellten Desinfektionsmitteln zu desinfizieren. In den Büros der Fachämter wurden außerdem Trennscheiben aus Plexiglas aufgestellt, die ebenfalls dem Ansteckungsschutz von Bürgern und Mitarbeitern dienen.

Mit der Wiederaufnahme des Publikumsverkehrs geht die Stadtverwaltung den nächsten Schritt in Richtung Normalität. „Als Dienstleistungsbehörde haben wir den Anspruch, für die Bürger auch persönlich da zu sein. Unter Berücksichtigung einiger Vorsichtsmaßnahmen wollen wir das nun wieder ermöglichen“, so Bürgermeister Alexander Laesicke.

Im Haus II der Oranienburger Stadtverwaltung finden zurzeit Renovierungsarbeiten statt. Für den Eingang kann die Hintertür des Gebäudes genutzt werden. Die Wege zu den Fachämtern sind ausgeschildert.

Es treten für das Bürgeramt ab 2. Juni folgende Sprechzeiten wieder in Kraft:

  • Montag, Mittwoch: 09.00–14.00 Uhr
  • Dienstag, Donnerstag: 09.00–18.00 Uhr
  • Freitag: 07.00–12.00 Uhr

Es empfiehlt sich aufgrund des temporär zu erwartenden erhöhten Andrangs weiterhin, unter der Telefonnummer 600-640 einen Termin zu vereinbaren oder nicht dringende Angelegenheiten ggf. noch aufzuschieben. Bereits vereinbarte Termine bleiben bestehen und werden vorrangig bearbeitet. Gleiches gilt für das Standesamt.

Weitere Sprechzeiten aller anderen Fachämter sind zu finden auf www.oranienburg.de im Bereich »Rathaus & Service«.

 

Stadt öffnet ab 5.06. einen Großteil der städtischen Sporthallen

Ab dem 05.06.2020 werden die städtischen Sporthallen teilweise wieder geöffnet.

Aufgrund der Vorgaben aus der aktuellen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus können allerdings noch nicht alle Sporthallen wieder öffnen.

Vorerst noch geschlossen bleiben: die Sporthalle am Schloss, die Sporthalle in Lehnitz und die Sporthalle der Grundschule in Sachsenhausen.

Geöffnet werden die Sporthallen der Comeniusschule, der Havelschule, der Havelschule II (ehem. Torhorst), der Waldschule und der Jean-Clermont-Oberschule in Sachsenhausen wieder geöffnet. Auch geöffnet werden die Sporthalle in Friedrichsthal und in Schmachtenhagen sowie die Sporthalle in Germendorf (ab dem 11.06.).

Die Nutzung erfolgt aktuell nach einem Schutz- und Handlungskonzept, welches auf Grundlage der Eindämmungsverordnung durch die Stadt erstellt wurde und für die Nutzer bindend ist. Dazu gehören unter anderem die Sicherstellung geeigneter Reinigungsmaßnahmen sowie die Schaffung der technischen Voraussetzungen, um beispielsweise ein regelmäßiges Lüften ermöglichen zu können. Die Hallennutzer bekommen von der Stadtverwaltung zudem ein Hygienekonzept an die Hand, in dem Hinweise enthalten sind, die sie selbst umsetzen müssen. So sind unter anderem die geltenden Abstandsregeln und die Dokumentation von Personen, die sich in den Hallen aufhalten inklusive Erfassung der Kontaktdaten, sicherzustellen.