Seiteninhalt

»Kiewer Tramway« - Konzert mit dem »Trio Scho«

Datum:

10.03.2024

Uhrzeit:

16:00 Uhr

Ort:

Jüdische Gemeinde »Wiedergeburt« LK Oberhavel (Oranienburg) e. V.

Lehnitzstraße 36
16515 Oranienburg

(03301) 57 87 50
(03301) 57 87 51
E-Mail schreiben
Website besuchen

Ortschaft:

Oranienburg

Kosten:

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich unter E-Mail jg-oranienburg@t-online.de

Karte anzeigen Termin exportieren

 

Zur Feier der Einweihung des neuen Jüdischen Gemeindezentrums in Oranienburg spielt das bekannte Trio "Scho" auf, bestehend aus Gennadij Desatnik (Gesang, Violine und Gitarre), Valeriy Khoryshman (Akkordeon, Gesang) sowie Alexander Franz (Kontrabass, Gesang). „SCHO" (russisch „schto") ist ein Slangwort und heißt so viel wie „Was soll sein?!" – und für das Trio SCHO bedeutet es „Wir machen Musik, unsere Musik!".

Das Trio Scho spielt im neuen Jüdischen Gemeindezentrum in Oranienburg
Das Trio Scho spielt im neuen Jüdischen Gemeindezentrum in Oranienburg

Sie haben sich 1991 in der ukrainischen Stadt Poltava gegründet. Seit 1994 sind sie in Berlin und nicht zuletzt durch das Kulturprogramm erfreut sich das Trio bundesweit großer Beliebtheit.

In ihrem Programm „Kiewer Tramway" präsentiert Trio Scho mit Charme und Temperament eine Palette von Liedern und Musik, die der – ehemals – warmen und lebendigen Atmosphäre der Metropolen Kiew und Odessa entstammen: Evergreens über "Odessa Mama", russische Romanzen „in Swing", eine Fahrt mit dem „Kiewer Tramway", aber auch Tangos und Horas bis hin zu jiddischen Liedern, „Sowjetski Rock'n'Roll" und „Bossa Nova Russian Style".

Viele ihrer kessen Lieder stammen von alten Grammophon-Platten der 1930er bis 1960er Jahre, die – damals von erfolgreichen Sängern und Film-Orchestern aufgenommen – bis heute beliebt und im Alltag gegenwärtig sind. Und auch der russische Jazz wurde in Odessa geboren – „wo sonst?"

 

Eintritt frei. Vorherige Anmeldung erforderlich unter E-Mail jg-oranienburg@t-online.de