Seiteninhalt

Dokumentarfilm: »Supernova - The Music Festival Massacre«

Datum:

20.06.2024

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Ort:

Neues Zentrum der Jüdischen Gemeinde, Lehnitzstraße 36, 16515 Oranienburg

Ortschaft:

Oranienburg

Kosten:

Eintritt frei | Anmeldung erforderlich (s. unten)

Karte anzeigen Termin exportieren

Präsentation des erschütternden Dokumentarfilms »Supernova – The Music Festival Massacre« im Rahmen des Jüdischen Filmfestivals Berlin-Brandenburg.

Augenzeug:innenberichte von Überlebenden des Massakers auf dem Supernova Musikfestival am 7. Oktober. Aus verschiedenen Quellen zusammengetragen, bietet die Dokumentation erstmals eine Zeitleiste des erschreckenden Angriffs, bei dem 365 Menschen getötet, Hunderte verwundet und 40 in den Gazastreifen entführt wurden.

Dieser emotionale Dokumentarfilm ist die erste minutengenaue Chronik der traumatischen Ereignisse vom 7. Oktober 2023. Überlebende des Massakers und Ersthelfer/innen schildern in ihren erschütternden Berichten den Angriff auf das israelische Supernova-Musikfestival. Ihre Aussagen sind mit Echtzeitaufnahmen aus akribisch zusammengestellten Quellen verwoben – GoPros der Terroristen, Telefone der Opfer, Überwachungskameras, Dashcams und Aufnahmen von Ersthelfer/innen. Es entsteht ein lebendiges, emotionsgeladenes Bild der albtraumhaften Tortur.

SUPERNOVA - THE MUSIC FESTIVAL MASSACRE ist nüchtern und hart. Diese unglaublichen Geschichten von Tragödie, Widerstand, Überleben und Sterben sind nicht leicht, aber umso wichtiger anzusehen.

Text: Arkadij Khaet (www.jfbb.info)

 

SUPERNOVA - THE MUSIC FESTIVAL MASSACRE | Dokumentarfilm von Yossi Bloch & Duki Dror Darwish | Israel, 2023 | Weitere Vorstellungen im Rahmen des Jüdischen Filmfestivals am 21. und 23.06. (Berlin) sowie am 22.06. (Potsdam). Weitere Infos >> hier.

Anschließend findet ein Gespräch mit einem Zeitzeugen statt, der gemeinsam mit seinem Bruder auf dem Supernova-Filmfestival war. Er konnte sich verstecken und retten. Sein Bruder ist seit dem 7. Oktober eine der Geiseln der Hamas.

 

Hinweis: Anmeldung bis 12.06.2024 erforderlich –  Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Bitte melden Sie sich bis 12.06.2024 unter d.starke@institut-neue-impulse.de oder unter jg-oranienburg@t-online.de per E-Mail an. 

 

Eine Kooperationsveranstaltung des Jüdischen Filmfestivals Berlin-Brandenburg mit dem Institut Neue Impulse e. V., der Jüdischen Gemeinde Oberhavel e. V. und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin-Brandenburg mit Unterstützung von »Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.« und der Bürgerstiftung Oranienburg.

Logoreihe 1
Logoreihe 1
Logoreihe 2
Logoreihe 2