Seiteninhalt

Sommerfest in Lehnitz: Auf eine Currywurst mit Gregor Gysi

Sommerfest der Friedrich-Wolf-Gesellschaft - Gespräche mit Gregor Gysi und anschließendes Konzert mit dem Thomas-Putensen-Trio.

Datum:

30.06.2024

Uhrzeit:

14:00 Uhr

Ort:

Friedrich-Wolf-Gedenkstätte Lehnitz

Alter Kiefernweg 5
16515 Oranienburg

(03301) 57 96 98 7
E-Mail schreiben
Website besuchen

Ortschaft:

Lehnitz

Kosten:

20,00 €

Karte anzeigen Termin exportieren

 

Seit Jahren begleitet Hans-Dieter Schütt Gregor Gysi auf seinen Buchveranstaltungen; entstanden sind dabei zahlreiche Gespräche, die in »Auf eine Currywurst mit Gregor Gysi« versammelt sind. Gysi ist in seinem Element: schlagfertig, pointiert, lebensklug. Über Wodka, Fußball und Ostdeutschland, über die Letzte Generation und die erste deutsche Kanzlerin, über die Medien, Sinnlichkeit und Gott.

Der Schnellimbiss am Wurststand steht für den existenziellen Schnelldurchlauf, für Fünf-Minuten-Dialoge; für Reaktionsfreude, die nicht jedes Wort auf die Waage legt; für Appetit auf Häppchen; für Philosophien, die gewissermaßen auf eine Serviette passen. Keine vorherige Themen-Auswahl; Bekenntnis zum Fragment. Bloß nichts zu wichtig nehmen, wo doch aller Untergrund nur ein Pappteller ist. Gysi on tour durchs Leben – wie es ist, wie es sein sollte und wie wir es verändern könnten.

Thomas Putensen ist nicht nur Schauspieler und hervorragender Komponist, sondern auch ein begnadeter, vielseitiger Musikant und mitreißender Entertainer. Er taucht ein in die verschiedenen Genres Jazz, Rock, Pop, Blues und Klassik. Seine musikalische Vielfalt und Improvisation auf der Bühne sind stets ein Erlebnis. "Pute" singt mit seiner markanten Stimme unter anderem auch bekannte Titel von Günter Fischer und Manfred Krug, Holger Biege und vielen anderen. Wo er auftaucht, herrscht erstklassige Stimmung, ohne dass nur ein einziger Schunkelwalzer aufgespielt wird.

Kathrin Schülein moderiert die Veranstaltung. Sie ist die Gründerin, Inhaberin und künstlerische Leiterin des "Theater Ost" in Berlin-Adlershof. Als Regisseurin, Choreografin und Veranstalterin besitzt sie einen großen kulturellen Erfahrungsschatz, setzt sich seit Jahren als Petentin des Aufrufes "Kultur ins Grundgesetz" für die Anerkennung der Kultur als unverzichtbaren Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens ein und arbeitet aktiv an Projekten der Friedrich-Wolf-Gesellschaft mit.

 

Wegen der begrenzten Platzanzahl ist eine frühzeitige Anmeldung ratsam! Anmeldungen bitte unter: kontakt@friedrichwolf.de