Seiteninhalt

Orangerie im Schlosspark

Theater-, Konzert- und Festsaal

Kanalstraße 26A
16515 Oranienburg

(03301) 600-8111 (Ticket-Verkauf)
(03301) 600-8507 (Vermietung)
Website besuchen (Orangerie-Website)

Karte anzeigen Adresse exportieren


Online-Ticket-Verkauf und Platzreservierung auch über »reservix« ...



Inmitten des Schlossparks befindet sich die in den Jahren 1754 bis 1757 errichtete Orangerie, die von 2000 bis 2003 liebevoll restauriert wurde und heute als kulturelles Zentrum genutzt wird.

Die Geschichte der Orangerie, erbaut durch den »unglücklichen Prinzen« August Wilhelm von Preußen (1722–1758), ist äußerst wechselvoll und fand ihr vorläufiges Ende im ausklingenden 20. Jahrhundert als Bauruine.

Nach aufwändiger Sanierung konnte die Zierde des Oranienburger Schlossparks im Jahre 2003 als Theater-, Konzert- und Festsaal eröffnet werden und zieht seither Besucher/innen aus nah und fern an.

Der Wintergarten, ein moderner Anbau, wird regelmäßig für die Präsentation bildender Kunst wie Malerei oder Keramik genutzt.

Die Liste der Künstler/innen, die seit der festlichen Eröffnung in der Orangerie aufgetreten sind, ist dabei beeindruckend.

Beliebt ist die Orangerie auch als Außenstelle des Standesamtes. Zahlreiche Paare haben sich in dem festlichen Ambiente des historischen Bauwerks das Jawort gegeben oder ihre Hochzeit gefeiert.

Unternehmen, Vereine oder Privatpersonen mieten das Haus für Tagungen, Seminare und Feste.

Seite empfehlen: