Seiteninhalt

Bürgeramt versteigert Fundsachen und schließt früher

Am Donnerstag, den 15.10. kann ab 16.00 Uhr wieder das eine oder andere Schnäppchen geschlagen werden: Fundsachen, die sich in den letzten Monaten durch die Hilfe der Oranienburgerinnen und Oranienburger in der Stadtverwaltung angesammelt haben und ihrem Besitzer nicht zurückgegeben werden konnten suchen eine neue Bleibe und werden im Schlossinnenhof der Stadtverwaltung an Haus 2 öffentlich versteigert.

Weit mehr als 100 kleinere und größere Gegenstände kommen unter den Hammer. Auch in diesem Jahr befinden sich darunter wieder diverse Raritäten wie goldener und silberner Schmuck, aber auch sportliche Utensilien sowie verschiedene Fahrräder und Skier.

Durchschnittlich einmal im Jahr veranstaltet das Bürgeramt eine öffentliche Versteigerung nicht abgeholter Fundsachen. Durchschnittlich kommen um die 50 Gegenstände unter den Hammer.

Bürgeramt schließt ab 14 Uhr – Fahrräder können ab 15:30 Uhr angesehen werden

Wegen der Versteigerung schließt das Bürgeramt am 15.10. bereits um 14 Uhr. Ab 15.30 Uhr erhalten die Teilnehmenden der Versteigerung bereits Gelegenheit, die zu versteigernden Fahrräder vorab zu begutachten.

Fundsachen rechtzeitig bis 12.10. abholen

Personen, die Anspruch an einer abgegebenen Fundsache angemeldet haben, deren Aufbewahrungsfrist am 14.4.2020 endete, werden gebeten, diese bis spätestens zum 12.10.2020 im Bürgeramt abzuholen.