Seiteninhalt
27.08.2019

Radfernweg Berlin-Kopenhagen: Neue Asphaltdecke an der Lehnitzschleuse

Auf dem Radfernweg Berlin-Kopenhagen rollt es sich jetzt noch besser. Auf Höhe der Lehnitzschleuse hat der Radweg jüngst erstmals eine Asphaltdecke erhalten.

Im Zuge des vom Land Brandenburg auferlegten Förderprogramms zur „Modernisierung von touristischen Radwegen“ wurde kürzlich der bislang noch ungefestigte Radwegeabschnitt am Oder-Havel-Kanal asphaltiert.  

Damit soll einerseits der Unterhaltungsaufwand minimiert und anderseits der Fahrkomfort für Radfahrer und Skater deutlich erhöht werden. Über diesen Wegeabschnitt verlaufen neben dem Radfernweg Berlin-Kopenhagen noch zahlreiche weitere touristische Radrouten.

Seite empfehlen: