Seiteninhalt

Am 14. August eröffnete Bürgermeister Alexander Laesicke bei der »Tour de MOZ« das diesjährige STADTRADELN: Bis zum 3. September heißt es nun radeln, was die Reifen hergeben. Während der jährlichen Kampagne sind die Oranienburgerinnen und Oranienburger wieder aufgerufen, drei Wochen lang möglichst viele Wege mit dem Fahrrad zu bestreiten und Kilometer für ihre Stadt und den Klimaschutz zu sammeln.

Wenn das Auto in der Garage pausiert, die Straßen leiser und die Waden muskulöser werden, ist mal wieder Stadtradeln angesagt. Oranienburg beteiligt sich in diesem Jahr bereits zum fünften Mal an der internationalen Aktion des Netzwerks Klima-Bündnis, die mehr Menschen auf das klimafreundliche Fahrrad bringen will. Mehr als 400.000 Bürgerinnen und Bürger aus etwa 1.500 teilnehmenden Kommunen haben sich im letzten Jahr beteiligt und ein Zeichen für einen umweltfreundlicheren Verkehr gesetzt.

Oranienburg erradelte 2020 über 100.000 Kilometer

Für Oranienburg gingen 47 Teams mit fast 500 Radlerinnen und Radlern an den Start und fuhren gemeinsam über 100.000 Kilometer ein. Das brachte nicht nur eine Ersparnis von 16 Tonnen CO2-Ausstoß, sondern der Havelstadt landesweit auch einen respektablen zweiten Platz unter den Teilnehmerkommunen in der Größenordnung Oranienburgs. Denn wenngleich der Klimaschutz bei der Aktion im Vordergrund steht, ist das Stadtradeln auch ein Wettbewerb, bei dem sich die Kommunen im direkten Vergleich beweisen können. Da passt es natürlich, dass in diesem Jahr alle teilnehmenden Städte und Gemeinden aus dem Landkreis Oberhavel das Stadtradeln im selben Zeitraum durchführen. 

Belohnungen für aktivste Teilnehmer/innen

Die Städte mit den aktivsten Radfahrenden werden nach Abschluss der Kampagne ausgezeichnet. Die Teilnehmenden dürfen sich außerdem auf eine kleine Belohnung ihrer Kommune freuen.

Auch in diesem Jahr verlost die Stadt Oranienburg unter allen fleißigen Radlerinnen und Radlern wieder drei schicke, hochwertige Ortlieb-Fahrradtaschen sowie erstmalig auch Gutscheine für die TURM-ErlebnisCity, den Sportshop »Running Man« und für einen örtlichen Fahrradladen.

Team aussuchen, online registrieren – und mitradeln

Wer mitradeln möchte, kann sich auf der Website zur Kampagne registrieren und sich dort einem bereits vorhandenen Oranienburger Team anschließen oder ein eigenes gründen. Die gefahrenen Kilometer können die Stadtradlerinnen und -radler entweder online eintragen oder per GPS mit der Stadtradel-App aufzeichnen.

Für Oranienburg in die Pedale treten dürfen alle, die in der Stadt wohnen, arbeiten oder hier einem Verein angehören. Damit keine Langeweile aufkommt, wird die Aktion auch in diesem Jahr wieder durch organisierte Fahrradtouren abgerundet, die unter anderem quer durch das Oranienburger Stadtgebiet, nach Wandlitz und in den Berliner Norden führen. Auch eine 100 Kilometer lange Rennradtour durch das Havelland und eine Entdeckertour zu unbekannten Orten in Oberhavel sind  dabei. Um Kilometer zu sammeln, eignen sich aber natürlich auch die täglichen Arbeits-, Schul- und Einkaufswege.  Hauptsache: runter vom Gas, rauf aufs Rad und ran an den Klimaschutz.

 

Informationen, Anmeldemöglichkeit und eine Übersicht über alle Oranienburger Radtouren zur Stadtradel-Kampagne finden Sie hier: www.stadtradeln.de/oranienburg

 


Begleit- und Tourenprogramm zum Stadtradeln 2021

 

Folgende Touren bieten sich u. a. an, um für die Stadt Kilometer zu machen, aktiv zu sein und zugleich auch noch eine Menge über Oranienburg und seine Umgebung zu lernen:

 


 

Alle weiteren Informationen sind unter www.stadtradeln.de/oranienburg zu finden.