Seiteninhalt

Regionaler Wachstumskern O-H-V

Gemeinsam mit den Nachbarstädten Hennigsdorf und Velten bildet Oranienburg einen »Regionalen Wachstumskern« (RWK) im Land Brandenburg. Wir ziehen als Regionaler Wachstumskern an einem Strang – gemeinsam bündeln wir die Kraft unserer Städte und fördern die Entwicklung eines der wirtschaftsstärksten Gebiete Brandenburgs. Hier, nördlich von Berlin in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt, wohnen mehr als 80.000 Menschen. Die überdurchschnittliche Wirtschaftskraft der Region wird durch ein gemeinsames Auftreten und durch unterschiedliche Profilierung weiter gestärkt und die Potenziale noch besser vermarktet.

Sowohl Großunternehmen von Weltrang als auch kleine und mittelständische Firmen mit Innovationspotenzial schätzen unsere unmittelbare Nähe zu Berlin, die sehr gute technische Infrastruktur, attraktive Gewerbeflächen und die Synergien eines Standorts mit ausgeprägten Branchenkompetenzen.

Neben der optimalen Verkehrsanbindung ist ein weiterer Grund für die positive Entwicklung die leistungsfähige Wirtschaft in der Region, die die folgenden wachstumsstarken Cluster abdeckt:

Überregional bekannte Unternehmen sind zum Beispiel der Pharmakonzern TAKEDA GmbH und der Folienhersteller ORAFOL Europe GmbH mit Hautpsitz in Oranienburg.


2005 hat das Land Brandenburg seine Wirtschaftsförderpolitik grundlegend neu ausgerichtet. Mit den 15 Regionalen Wachstumskernen wurden leistungsstarke Standorte ausgewiesen, die über besondere Entwicklungspotenziale verfügen. Sie werden unter dem Motto »Stärken stärken« gezielt unterstützt. Und O-H-V ist mit dabei: drei Städte – ein Wirtschaftsstandort. In Oranienburg, Hennigsdorf und Velten haben wir seither eine vorbildhafte interkommunale Kooperation im Regionalen Wachstumskern entwickelt und die Rahmenbedingungen optimiert.

Seite empfehlen: