Seiteninhalt

Behinderte Menschen

Mit dem Beitritt zur Erklärung von Barcelona »Die Stadt und die Behinderten« im Mai 2006 stellte sich die Stadt Oranienburg der Aufgabe, eine barrierefreie Stadt zu werden. Das gilt für viele Bereiche, unter anderem auch für den Tourismus. Interessante barrierefreie Routen führen zum Beispiel durch das neu entstandene Stadtzentrum rund um das Schloss Oranienburg, durch den neuen Schlosspark.
 


Die Stadt Oranienburg in Leichter Sprache


Logo Leichte Sprache
Logo Leichte Sprache

Das "Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes Brandenburg" (LASV) bietet mehrere Flyer in leichter Sprache an (siehe weiter unten). Denn auch Menschen mit Behinderungen sollen ohne besondere Erschwernisse z.B. Gebäude, Verkehrsmittel, Freizeitangebote oder Dienstleistungen nutzen können. Die Leichte Sprache bietet durch eine besonders verständliche Ausdrucksweise Menschen mit Behinderungen den Zugang zu Informationen und dient dem Verstehen von Texten.

Video: Leichte Sprache erklärt

Texte lesen und verstehen – ein wichtiges Werkzeug, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Aber was bedeutet es, wenn das geschriebene Wort, unsere gängige Schriftsprache zu kompliziert ist für einen Menschen?

Dieses Video erklärt die Leichte Sprache: Video über die Leichte Sprache


Flyer in leichter Sprache:

Alle Flyer finden Sie unter diesem Link zum LASV:
Publikationen in leichter Sprache beim “Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes Brandenburg“ (LASV)


AKBO Flyer
AKBO Flyer

AKBO ist die Abkürzung für "Arbeitskreis für die Belange behinderter Menschen der Stadt Oranienburg".

Weitere Informationen finden Sie in den Dokumenten:

Eine umfassende Darstellung der Angebote im sozialen Bereich bietet Ihnen auch der Sozialatlas der Stadt Oranienburg.

Seite empfehlen: