Seiteninhalt

Bitte beachten Sie: Wegen der Corona-Pandemie sind zurzeit noch viele Veranstaltungen abgesagt – auch wenn dies nicht bei jeder Veranstaltung vermerkt ist. Bitte wenden Sie sich im Zweifel an die Veranstalter.  Weitere Infos >> hier.
 

»wall shape« - Ausstellung von Annett Pollack-Mohr

Datum:

28.07.2020

Uhrzeit:

09:00 Uhr

Ort:

Tourist-Information

Schloßplatz 2
16515 Oranienburg

(03301) 600 8110
(03301) 600 9302
E-Mail schreiben
Website besuchen

Karte anzeigen Termin exportieren

Annett Pollack-Mohr hat für ihre aktuelle Ausstellung »wall shape« erst einmal einige Leinwände zerlegt. Zu sehen ist diese von 27. Mai bis einschließlich 28. Juli 2020 in der Galerie der Tourist-information. Zehn teils unterschiedlich große Rechtecke und Quadrate bilden die Grundlage für jedes der Werke der gebürtigen Leipzigerin. Aus weißen Leinwand-Teilen, die bei jeder Arbeit neu angeordnet, mit Objekten behängt, beklebt oder ergänzt, mit Kontrasten oder riesigen Farbkleksen versehen werden, entstehen äußerst spannende und unterhaltsame Stücke: »Paintball – Darstellung eines Spieles« heißt das eine. Das zeigt, wie sein Name sagt, wie eben dieses Spiel funktioniert – unter anderem mit einer geöffneten Dose »Orange« und natürlich dem Farbball. Ein anderes wiederum trägt den Titel »Spider« (zu Deutsch »Spinne«). Dabei ist das Ensemble aus Leinwandteilen in ein schwarzes Netz gehüllt.

»Die Ausstellung«, erklärt Pollack-Mohr, »soll die Leinwand als Grundelement in ihrer Vielseitigkeit und Ausdrucksform zeigen«. In gleicher Beschaffenheit würden unterschiedliche Konturen mehrdimensional dargestellt, so die gelernte Schauwerbegestalterin. Durch den Einsatz verschiedener Techniken ist jedes Objekt einzigartig. Die Handschrift der Künstlerin aber und der Stil bleiben unverkennbar. Zuhause ist Pollack-Mohr seit dem Jahr 2000 in Hennigsdorf. Zurzeit arbeitet sie als Schulbegleiterin in einer inklusiven Schule. Seit 2019 studiert sie zudem Gestaltungstherapie/Klinische Kunsttherapie, möchte sich anschließend als Selbstständige der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen widmen.

Ausführliche Informationen zu der Künstlerin und ihren Werken bekommen Interessierte auf www.design-xam.com.