Seiteninhalt

Oranienburg in Zahlen

Oranienburg hat sich als wichtigster Wirtschafts- und Verwaltungsstandort im nördlichen Berliner Umland profiliert. Mit führenden Unternehmen in den Clustern Kunststoff/Chemie, Life Science/Pharmazie, Verkehr/Mobilität/Logistik sowie Metall ist unsere Stadt ein zentraler Motor der erfolgreichen Wirtschaftsentwicklung im Landkreis Oberhavel.

Wichtige Wirtschafts- und Strukturdaten Oranienburgs finden Sie in dieser Übersicht.

2017 - Oranienburg und Ortsteile

Stadt/Ortsteilweiblichmännlichgesamt
Oranienburg 15 183 14 314 29 497
Friedrichsthal 1 086 1 004 2 090
Germendorf 933 951 1 884
Lehnitz 1 621 1 712 3 333
Malz 286 274 560
Sachsenhausen 1 477 1 485 2 962
Schmachtenhagen 1 223 1 285 2 508
Wensickendorf 494 530 1 024
Zehlendorf 486 471 957
Gesamt 22 789 22 026 44 815

(Quelle: Einwohnerregister der Stadt Oranienburg, ohne Berücksichtigung des Zensus 2011, Stand zum Jahresende)

Entwicklung der Einwohnerzahlen in Oranienburg (Gesamtzahl) seit 2011

Jahr Einwohner
2017 44 815
2016 44 812
2015 44 436
2014 43 640
2013 42 727
2012 41 621
2011 41 370

(Quelle: Einwohnerregister der Stadt Oranienburg, ohne Berücksichtigung des Zensus 2011, Stand jeweils zum Jahresende)

Lage bei Berlin
Lage bei Berlin

...auf der Straße

Über das Autobahndreieck Kreuz Oranienburg mit Anschluss an die Autobahnen A 10 (Berliner Ring) und die A 111 Richtung Berlin-Reinickendorf. Von der A 10 Berliner Ring mit Anbindungen u.a. an die A 2 Richtung Hannover, die A 9 Richtung München sowie die A 24 Richtung Hamburg

  • B 96 (Europastraße 251) – von Zittau über Berlin und Stralsund nach Sassnitz (Rügen)
  • B 273 – von Potsdam nach Bernau
  • L 211 Richtung Mühlenbeck
  • L 191 Richtung Sommerfeld

...mit Bus und Bahn

  • S-Bahn Berlin: S 1 von Oranienburg nach Berlin-Wannsee im 20-Minuten-Takt
  • DB-Regionalbahn Linie 20 (RB 20): Oranienburg - Birkenwerder - Hohen Neuendorf (West) - Hennigsdorf | wegen Ausbauarbeiten im Streckennetz wurde die Streckenführung der RB 20 (ggf. zeitlich begrenzt) bis Potsdam Hbf. erweitert
  • DB-RegionalExpress Linie 5 (RE5): Stralsund/Rostock - Neustrelitz - Fürstenberg (Havel) - Dannenwalde - Gransee - Löwenberg (Mark) - Oranienburg - Berlin-Gesundbrunnen - Berlin-Hauptbahnhof - Berlin-Potsdamer Platz - Berlin-Südkreuz - Berlin-Lichterfelde Ost - Blankenfelde (TF) -  [...] - Elsterwerda
  • NEB-RegionalBahn Linie 12 (RB12): Templin Stadt - Templin - Hammelspring - Vogelsang - Zehdenick-Neuhof - Zehdenick (Marck) - Bergsdorf - Grüneberg - Nassenheide - Sachsenhausen (Nordb)  - Oranienburg - Berlin-Hohenschönhausen - Berlin-Lichtenberg - Berlin-Ostkreuz
  • NEB-RegionalBahn Linie 27 (RB27) – Heidekrautbahn: Berlin-Karow - Schönerlinde - Schönwalde (Barnim) - Basdorf - Zühlsdorf - Wensickendorf - Schmachtenhagen

Übersicht Linien-/Streckennetz (S-/U- und Regionalbahn) inkl. Stadtverkehrsnetze des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB)

Niederbarnimer Eisenbahn (NEB)

Busfahrpläne


...mit dem Flugzeug

  • Flughafen Berlin-Tegel: rund 25 km entfernt
    (Fahrzeit circa 30 Minuten)
  • Flughafen Berlin-Schönefeld: rund 46 km entfernt
    (Fahrzeit circa 50 Minuten)

...auf dem Wasser

  •  Oder-Havel-Kanal
  • Ruppiner Kanal
  • Oranienburger Kanal
  • Havel mit Wasserwanderstützpunkt nördl. des Schlosses
    und städt. Schiffsanlegestelle (ehemaliges Bollwerk)

nächster Hafen: Velten circa 10 km entfernt


...mit dem Rad

  • Radfernweg Berlin-Kopenhagen (circa 630 Kilometer über Oranienburg, Neustrelitz, Waren, Rostock und Køge)
  • Oranier-Route (circa 2.400 Kilometer über Oranienburg, Schwerin, Lingen, Amsterdam, Den Haag, Nassau, Siegen,
    Wernigerode, Potsdam)
  • Havelradweg (circa 375 Kilometer von Mühlensee bei Ankershagen über Fürstenberg/Havel, Oranienburg,  Berlin Spandau, Potsdam, Brandenburg a.d. Havel, Rathenow, Wittenberge)
  • Löwenberger Land Radweg (circa 38 Kilometer von Oranienburg nach Lindow)

...zu Fuß

  • Europawanderweg 10/11 (von Rheinsberg über Oranienburg nach Bad Muskau)

Die Stadt Oranienburg bietet Unternehmen verschiedene Möglichkeiten zur Ansiedlung. Es stehen folgende Gewerbe- und Industriegebiete zur Verfügung:

Grafik Gewerbegebiete Oranienburg
Grafik Gewerbegebiete Oranienburg

(1) Gewerbegebiet An der Kaserne Lehnitz - 1 ha
(aktuell keine Flächen verfügbar) 

Gewerbegebiet Germendorf - 33,1 ha (zur Verfügung stehende Fläche: 9 ha)


(3) Gewerbehof Germendorfer Allee - 3,5 ha (Hallenflächen, Büroräume, aktuell keine Verfügbarkeit)


(4) Gewerbepark Nord
- 47,8 ha (aktuell keine Flächen verfügbar)


(5) Gewerbepark Süd - 89 ha (Verfügbarkeit von ca. 20 ha ab voraussichtl. 2021)


(6) Gewerbegebiet Lehnitzschleuse - 3,6 ha (Hallenflächen: 100 bis 500 m², voll vermietet)


(7) Innovationsforum Lehnitzstraße - 20 ha (aktuell keine Verfügbarkeit)


(8) Gewerbepark Mitte - 38 ha (zur Verfügung stehende Fläche: 23 ha)


(9) Gewerbegebiet Stolzenhagener Chaussee Zehlendorf - 5 ha (zur Verfügung stehende Fläche: belegt)

Die Entwicklung des Gewerbeparks Mitte wird seit Anfang 2016 vom Bund im Rahmen des ExWoSt-Programms gefördert. Hier gelangen Sie zur ausführlichen Darstellung des ExWoSt-Modellvorhabens.

Oranienburg hat sich als wichtigster Wirtschafts- und Verwaltungsstandort im nördlichen Berliner Umland profiliert. Mit führenden Unternehmen in den Clustern Kunststoff/Chemie, Life Science/Pharmazie, Verkehr/Mobilität/Logistik sowie Metall ist Oranienburg ein zentraler Motor der erfolgreichen Wirtschaftsentwicklung im Landkreis Oberhavel.

Daneben gibt es einen breiten Branchenmix von über 1 700 kleinen und mittleren Betrieben. Im Zeitraum zwischen 2006 und 2017 ist die Zahl der Unternehmen in allen Betriebsgrößen in Oranienburg gewachsen.

Insgesamt gibt weit mehr angemeldete Gewerbe in der Stadt, denn dazu zählen auch Einzel - und Kleinstunternehmen.

Anzahl angemeldete Gewerbe

Oranienburg

2 581
Friedrichsthal 139
Germendorf 213
Lehnitz 246
Malz 29
Sachsenhausen 193
Schmachtenhagen 255
Wensickendorf 117
Zehlendorf 103
Insgesamt 3 876

(Quelle: Gewerbeamt Stadt Oranienburg, Stand 31.12.2017, Angaben ohne Gewähr)

Für einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren lässt sich eine anhaltende, nur von der Wirtschaftskrise 2008 unterbrochenen positive Arbeitsplatz- und Beschäftigungsentwicklung in Oranienburg feststellen. 2015 gab es 16.754 Beschäftigte am Arbeitsort (vgl. 12.343 im Jahr 2005). Das entspricht einer Beschäftigungsquote von 39 Prozent (vgl. 30 Prozent im Jahr 2005).

Entwicklung der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (Arbeitsort)

Beschäftigte am Arbeitsort
Beschäftigte am Arbeitsort

Beschäftigungsstruktur

Wirtschaftsabschnitt2008 in %2012 in %
Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,7 1,1
Produzierendes Gewerbe (einschl. Baugewerbe) 20,2 25,8
Handel, Verkehr und Gastgewerbe 20 22,1
Unternehmensdienstleister 14,3 11,2
öffentliche und private Unternehmen 38,6 39,8
 (Quelle: Amt für Statistik und eigene Berechnungen)

Sowohl Arbeitslosenzahlen als auch Arbeitslosenquote sind in Oranienburg im jüngsten Jahrzehnt kontinuierlich gesunken.

Arbeitslosenzahlen und Arbeitslosenquote 2017

MonatOranienburgOberhavel
  Arbeitslose Quote in % Arbeitslose Quote in %
Dezember 1 565 5,1 6 499 6,6
November 1 577 5,1 6 409 6,5
Oktober 1 612 5,2 6 486 6,4
September 1 629 5,3 6 544 6,5
August 1 687 5,5 6 841 6,8
Juli 1 686 5,5 6 850 6,7
Juni 1 733 5,6 6 890 6,7
Mai 1 745 5,7 7 031 6,9
April 1 748 5,7 7 079 7,1
März 1 805 5,9 7 384 7,6
Februar 1 875 6,2 7 806 8,1
Januar 1 858 6,1 7 795 8,2

 (Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Entwicklung der Arbeitslosenzahlen seit 2007

JahrOranienburgOberhavel
2016 1 799 6,1 % 7 608 8,0 %
2015 1 996 6,8 % 8 558 8,7 %
2014 2 158 7,4 % 9 294 9,3 %
2013 2 265 7,9 % 9 925 9,9 %
2012 2 142 7,9 % 9 482 10,2 %
2011 2 368 8,5 % 9 622 10,7 %
2010 2 627 9,2 % 10 547 11,1 %
2009 2 831 9,8 % 11 409 12,3 %
2008 3 134 10,9 % 12 358 12,9 %
2007 3 502 - 14 045 14,7 %

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)


Jahr Grundsteuer A Grundsteuer B Gewerbesteuer
ab 2018 300 v.H. 400 v.H. 370 v.H.

Mehr zum Thema finden Sie unter Gewerbesteuer und Grundsteuer.

Seite empfehlen: